FAQ

GUT ZU WISSEN

Auf dieser Seite haben wir für Sie persönlich Fragen & Antworten zusammengestellt, die im Alltag rund um unsere Naturkosmetik auftreten können. Ziel ist es Transparenz und eine persönliche Einordnung zu diesen Themen zu schaffen.

I. NACHHALTIGKEIT

Inhaltsstoffe / Zertifizierung

Unsere Produkte/ Inhaltsstoffe von Martina Gebhardt Naturkosmetik sind komplett demeter-zertifiziert. Gesundheitlich und ökologisch problematische Stoffe wie Mikroplastik, Parabene oder PEGs kommen bei uns nicht vor. SENSISANA Naturkosmetik ist Cosmos Natural zertifiziert. Weitere Infos unter: https://www.demeter.de/lebensmittel-produkte/naturkosmetik

IHTN SIEGEL

Außerdem sind 100 % unserer Produkte tierversuchsfrei und stehen unter dem IHTN Siegel.

VERPACKUNGEN

Generell versuchen wir Verpackungen erst gar nicht entstehen zu lassen. Falls es doch nötig und sinnvoll ist, fragt man sich im Nachgang dann oft wie gehe ich mit der Verpackung um oder wie entsorge ich richtig? Wir haben hierzu ein paar Beispiele aufgelistet, um das Thema "Nachhaltigkeit" transparent zu gestalten:

  • Tiegel/ Flacon: Die meisten unserer Tiegel, Flacons bestehen aus undurchsichtigem Opalglas (weiß eingefärbtes Glas) und können nachhaltig im Buntglas-Container (grüner Container) entsorgt werden. Durchsichtiges Glas wird über den Glascontainer entsorgt.
  • Deckel: Sollte das Produkt einen Deckel (z. B. bei den Opalglasstiegeln) aufweisen, besteht dieser aus Harnstoff-Pressmasse (Grüner Punkt). Im Allgemeinen sind hier ca. 30% des Rohstoffes nachwachsend. Der Deckel ist nicht recyclebar - lt. Hersteller - im gemahlenen Zustand kompostierbar.
  • Kleinere Teile aus Kork bspw. bei Verschlüssen können - nach Bedarf- der Biotonne (falls vorhanden) oder dem Restmüll zugeführt werden.
  • Verpackung: Die Verpackung besteht meistens aus Karton, sprich Papier und ist je nach Region über die Papiertonne zu entsorgen, wird somit dem Recycling-Prozess zugeführt; Paketpapierklebebänder kommen bei uns im Versand zum Einsatz.
  • Bulkware und Selbstabfüllungstechniken bieten wir bereits im SPA-Bereich erfolgreich an.


Weitere interessante Tipps:

Diese Fehler macht auch ihr sicher immer beim Glasrecycling! (Blog: Elisabeth Green)

Möglichkeiten der Wiederverwendung: Schmuckdose, Vase, Pflanzentop, Malbehältnis (Farben/ Pinsel), Saucen-/Ketch-up Tiegel, Mini-Vogelfutterstelle

Tipp von Petra W.: Die „Kleinen“ sind meine Reisedöschen für Creme die „Großen“ Utensilos für meine kleinen Handarbeits-/Nähgatchets und auch Reisedöschen für Shampoo/Duschgel"


Hinweis in eigener Sache: Refill-Systeme

Ab und zu keimt die Kundenfrage auf, wie wir zum Thema Refill-Systeme stehen? Also der Möglichkeit Verpackung des Kunden zurück zu geben, um sie dann wieder zu verwenden. Wir haben das Für & Wider für uns gründlich abgewogen und uns derzeit dagegen entschieden. Warum? Folgende Aspekte haben uns bei der Entscheidungsfindung unterstützt:

Beispiel Refill-Prozesschritte:

  • Sammeln der Behältnisse auf Kundenseite, tlw. Vorab-Reinigung (Aspekt: Wasserverbrauch)
  • Versand über den Postweg (Aspekt: Kraftstoff, z. B. Benzinverbrauch)

Nach Annahme der Ware:

  • Prüfung bisheriger Inhalte (u. U. Fremdbefüllung mit anderen Flüssigkeiten, evtl. Spezialreinigung)
  • Scannen von evtl. Verfärbungen, Kundenbeschriftungen oder Beschädigungen
  • Ausschleusen von ungeeigneter / defekter Ware
  • Waschprozess mit Reinigungsmitteln (z. B. diversen Laugen), Ausspülen mit Frischwasser (Aspekt: Verbrauch von Wasser, u. U. Chemikalien)
  • Der Sterilisationsprozess erfolgt über mehrere Stunden bei hohen Temperaturen (Aspekt: Energieverbrauch)

Wer noch weitere Schritte unternehmen möchte, um Müll und Plastik zu vermeiden, findet hier viele praktische Tipps für weniger Plastik im Badezimmer.

Papiernutzung

Flyer/ Informationen: Die meisten der relevanten Informationen sind online verfügbar. Flyer oder Broschüren wurden zu einem Großteil klimaneutral produziert, mit Hilfe von Biofarben auf Pflanzenbasis - auf FSC zertifiziertem Papier - gedruckt.

Corporate Social Responsibility

MG Naturkosmetik setzt sich für den Erhalt der Natur ein, z. B. durch die Unterstützung des Landesbund für Vogelschutz.

Wir unterstützen die Rote Nasen Clowndoctors. Hier handelt es sich um einen Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, in Krankenhäusern und Pflegeinstitutionen kranken Menschen mittels speziell ausgebildeten Clowns wieder Hoffnung und Lebensmut zu schenken.

Öko–Strom

Das Kloster wird mit Öko-Strom versorgt.

II. AKTUELLES THEMA: COVID–19

Kommt es derzeit in Ihrem Unternehmen zu Bestell- oder Lieferengpässen?

Derzeit haben wir keine aktuellen Engpässe.

Wie garantieren Sie keimfreie Produkte?

Innerhalb unseres Unternehmens werden zahlreiche präventive Schutzmaßnahmen getroffen, z. B.:

a) GMP: Unter „Gute Herstellungspraxis“ (Good Manufacturing Practice) versteht man Richtlinien zur Qualitätssicherung der Produktionsabläufe und -umgebung in der Produktion von Arzneimitteln und Wirkstoffen, aber auch bei Kosmetika. Ein GMP-gerechtes Qualitätsmanagementsystem dient der Gewährleistung der Produktqualität und der Erfüllung der für die Vermarktung verbindlichen Anforderungen der Gesundheitsbehörden.

b) HACCP steht für Hazard Analysis and Critical Control Points. Darunter versteht man ein Qualitätswerkzeug, das ursprünglich für Produktion und dem Umgang mit Lebensmitteln konzipiert wurde. Das Konzept dient der Vermeidung von Gefahren im Zusammenhang mit Lebensmitteln, die zu einer Erkrankung oder Verletzung von Konsumenten führen können. Hierbei spielen präventive Hygienemaßnahmen eine relevante Rolle, z. B. in puncto Arbeitskleidung, Mundschutz, Handschuhe, Haarnetz/Haube etc.

Kann ich mich über Warensendung von Ihnen anstecken?

Grundsätzlich ist es eher unwahrscheinlich, dass man sich über importierte Waren, Postsendungen anstecken kann. Unsere Chargen werden zustätzlich von einem unabhängigen Labor auf Keime untersucht. Betreffend des persönlichen Zustellservices Informieren Sie sich bitte direkt bspw. bei der Deutschen Post/DHL oder bei Ihrem lokalen Dienstleister.

Was ist jetzt für mich als Besitzer / Betreiber (m/w/d) eines Kosmetikstudios u. U. relevant?